Europa erlesen - eine literarische Reise durch Europa

Bild des Benutzers System
Gespeichert von System am 2. Dezember 2014

Europa erlesen - eine literarische Reise durch Europa

Literaten hautnah erleben

Die Landesregierung möchte Sie mitnehmen auf eine literarische Reise quer durch Europa. Vier Mal im Jahr haben interessierte Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, ausgewählte Literaten hautnah in einer Lesung zu erleben, Fragen zu den Werken zu stellen und den Abend bei musikalischer Begleitung ausklingen zu lassen.

3 Bewertungen
 

Jüngste Lesung:

Auf Einladung des Ministers für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien

 
 
 
Dienstag, 29. November 2016
um 19.00 Uhr

in der Staatskanzlei,

Stadttor 1, 40219 Düsseldorf
 
Miguel Szymanski

Einlass nur bis 19:15 Uhr, der Eintritt ist frei.

  
► Die Veranstaltungseinladung können Sie sich hier als PDF herunterladen.

Miguel Szymanski, deutsch-portugiesischer Schriftsteller und Journalist, liest aus seinem Buch „Ende der Fiesta. Südeuropas verlorene Jugend“. Darin beschreibt er, wie ihn die Wirtschafts- und Finanzkrise zwang, Portugal zu verlassen und in Deutschland beruflich neu anzufangen. Sein persönliches Schicksal verknüpft er gekonnt mit einer kritischen Analyse der wirtschaftlichen und sozialen Krise Portugals. Mit Sorge beobachtet er das Aufleben alter Vorurteile zwischen Portugiesen und Deutschen. Im Kontext gegenseitiger Anschuldigungen wird Miguel Szymanski zu einem wichtigen Vermittler zwischen zwei Teilen Europas, die zuletzt mehr übereinander als miteinander redeten.
 
 

 

Die Veranstaltung wird durchgeführt in Zusammenarbeit mit dem Literaturbüro NRW e.V. Moderation: Herr Michael Serrer, Leiter des Literaturbüros.
 

 

Bisher waren bei "Europa erlesen" u.a. zu Gast:

  • Michal Hvorecky (Slowakei)
  • Alida Bremer (kroatisch-deutsche Schriftstellerin und Übersetzerin)
  • Margriet de Moor (Niederlande)
  • Adolf Muschg (Schweiz)
  • Lars Gustafsson (Schweden)
  • Andrej Kurkow (Ukraine)
  • György Konrád (Ungarn)
  • Herta Müller (Deutschland)
  • Jiří Gruša (Tschechien)
  • Georges-Arthur Goldschmidt (Frankreich)
  • Feridun Zaimoglu (deutscher Schriftsteller türkischer Herkunft)
  •  Hugo Hamilton (Irland)
  •  Eva Menasse (Österreich)
  •  José F. A. Oliver (deutscher Schriftsteller spanischer Herkunft)
  •  Artur Becker (in Masuren geboren)
  •  György Dalos (Ungarn)
  •  Zehra Feride İpşiroğlu (Türkei)
  • Olga Tokarczuk (Polen)
  • Petros Markaris (Griechenland)
  • Janne Teller (Dänemark)
  • Pascale Hugues (Frankreich)
  • Juri Andruchowytsch (Ukraine)
  • Marica Bodrožić (Kroatien)
  • Klaus-Michael Bogdal
  • Lindita Arapi  (Albanien)
  • Robert Menasse
  • Aris Fioretos (Schweden)
  • Ilma Rakusa (Slowakei/Ungarn)
  • Dante Andrea Franzetti (Schweiz)

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Staatskanzlei

Ansprechpartner

Kontakt

Pressestelle

KEINE ERGEBNISSE

Information

Downloads

Links

Zum Thema

Information